Konzerte & Veranstaltungen in Oldenburg

mit Musikern des DTKV Nordwest

 

Alle Veranstaltungen finden in Oldenburg statt, sofern nicht anders angegeben.


Musik und Liebe im Schatten des Dritten Reiches

Konzert im Rahmen des Erinnerungsgangs

12.11.2017, 17 Uhr

Musik von Bach, Beethoven, Mahler, Thuille, Kowalski und Poelman

 

Das Konzert basiert auf dem Buch ,,Die unauslöschliche Symphonie"

des amerikanischen Autors und Radiopräsentators Martin Goldsmith;

er ist der Enkel eines der Männer, der in der Nacht zum 10.1.1938

in Oldenburg festgenommen und anschließend deportiert wurden:

Alex Goldschmidt, Inhaber vom "Haus der Mode" in der Schüttingstrasse.

Sie werden Ausschnitte aus diesem Buch hören, und werden auch Gelegenheit haben, die Ausstellung "Annäherungen" vom Hartmut Berlinicke zu sehen.

 

Ort: St.Stephanus, Windhorststrasse 38, Oldenburg.

        Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

 

Mitwirkende:

 

Wiebke Lehmkuhl (Alt), Paul Brady (Bariton),

Jason Denner (Solo-Klarinette), Bläserensemble ,,Windspiel",

Holger Zindler (Solo-Violine), Anne Hoeltzenbein (Violine),

John Stock (Viola), Brigitte Behrens (Viola), Fabian Borck (Cello)

Download
Plakat 12. 11. 2017-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

 

 

Roma Long (Soundscapes)

Ronald Poelman (Klavier)

Gabriele Hoeltzenbein (Klavier, Orgel)

Dietgard Jacoby-Demetriades, Gerhard Snitjer, Heinz Tombrägel (Lesung)

 



Jugendkonzert

17.9.2017, 17 Uhr

 

Jugendliche Schülerinnen und Schüler von Lehrkräften des DTKV spielen ein abwechslungsreiches Programm von Pop bis Klassik u.a. mit Querflöte, Geige und Klavier.

Ort: Altes Gymnsasium Oldenburg, Theaterwall 11. Eintritt frei - Spenden erbeten.

 

Download
JuKo-Plakat 17.9.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.6 KB
Sängerin Gesang Pop Jugendliche
Foto: Paul Georg Meister / pixelio


,,SERENADE" - virtuose Musik für Querflöte und Gitarre

mit dem DUO 21

24. 9. 2017, 17 Uhr

Das mitreißende neue Programm des DUO 21 bezaubert mit Musik aus Barock und Gegenwart.
Es erklingt tänzerische und lyrische, folkloristische und anspruchsvolle Musik von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert von Händel, Bresgen, Praetorius, Pujol, Loeillet, Burkhard, Marchelie, Mouret.

Irmgard Asimont (Querflöte) und Dominik Zimmermann (Gitarre)

wirken als freischaffende Instrumentalisten und Instrumentallehrer in Oldenburg.

 

Ort: St. Dionysius-Kirche Holle

Eintritt frei, um angemessene Spende wird gebeten.

Download
Programm zum Herunterladen
DUO21- SERENADE - Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.7 KB


Generationenkonzert

Musik für Cello, Flöte, Klavier und Violine

12.11.2017, 17 Uhr

Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Altersstufen spielen ein buntes Programm, solistisch und im Ensemble, melodiös oder virtuos, folkloristisch, lyrisch oder erzählerisch. 

Ort: Altes Gymnasium Oldenburg, Theaterwall 11. Eintritt frei - Spenden willkommen.




Regelmäßige Veranstaltungen:


Schülerkonzerte

Schülerinnen und Schüler unserer Instrumentallehrkräfte können ihre im Unterricht erarbeiteten Stücke in kleineren und größeren Konzerten vorstellen. Diese sind teils öffentlich, teils finden sie in privatem Rahmen statt. Vom kurzen Lied bis zum schwierigen Konzertstück kann alles vertreten sein, bisweilen sogar eigene Improvisationen und Kompositionen. Über den Tellerrand zu schauen und zu sehen, was die anderen so machen, ist ein wichtiger Aspekt. Im Vordergrund steht immer das gemeinsame Musizieren und Musik-Erleben. Nähere Informationen zu diesen kleineren Konzerten erhalten Sie direkt bei unseren Kolleginnen und Kollegen.


Kinderkonzert

Zusätzlich zu den verschiedenen kleinen Vorspielmöglichkeiten, die unsere Lehrkräfte in eigener Regie anbieten, gibt es einmal jährlich auch eine gemeinsames Konzert in etwas größerem Rahmen. Bei den Kindern überwiegen oft Freude und Stolz, ein selbst erarbeitetes Ergebnis präsentieren zu können. Eltern und Lehrer nehmen Anteil, fiebern mit; ihnen geht es nicht selten ähnlich. Gleichzeitig soll auch das Spiel unter Zuhörern als etwas Selbstverständliches und Natürliches vermittelt werden.


Jugendkonzert

Beim Jugendlichenkonzert sind oft schon längere und ausgefeiltere Kompositionen zu hören, aber auch kurze und kurzweilige Stücke aus Folk, Pop und Filmmusik. Mit diesem Konzert bietet sich die Gelegenheit, einmal auf ein größeres Ziel hinzuarbeiten.

Wenn über Freunde und Familie hinaus auch ein erweitertes Publikum zuhört, mag die Veranstaltung ein klein wenig offizieller erscheinen und stellt so ein gutes Training für das Spiel in der Öffentlichkeit dar. Neue Anregungen und hilfreiche Rückmeldung von außen sind auch hier eine erwünschte Begleiterscheinung.

 

Generationenkonzert

Häufiger als man denkt, kommt es vor, daß Erwachsene weiter bzw. wieder Instrumentalunterricht nehmen oder sogar ein Instrument neu erlernen.

Für sie bietet sich hier ein Forum, selbst erarbeitete Stücke zu präsentieren und zu hören. Aber auch Kinder und Jugendliche können hier spielen und sich Anregungen holen. Der wechselseitige Austausch ist gewünscht, oft auch erhellend und erfrischend. Daß Musik ein generationenübergreifendes Medium und Bindeglied sein kann, soll hier erfahrbar werden.


Lehrerkonzert

Daß der eigene Lehrer, die eigene Lehrerin auch als Musiker/in künstlerisch tätig ist, kann auch als interessant und motivierend wahrgenommen werden. Selten zu hörende, schwierigere oder besonders spannende Stücke werden in diesen Konzerten immer wieder zu Gehör gebracht.

Daneben können die Lehrkräfte ihren Schülerinnen und Schülern aus ihrer eigenen künstlerischen Erfahrung Anregungen und Hilfestellungen geben.

 

Auch bietet sich hier einmal mehr die Gelegenheit für das gemeinsame Spiel und den Austausch der Kolleg/innen untereinander. Nicht zuletzt können Eltern, Schüler und an Instrumentalunterricht interessierte Besucher die Lehrer des DTKV auch einmal von der künstlerischen Seite erleben und miteinander ins Gespräch kommen. 

Jugend Musiziert - Vorkonzert

Über den Sinn von Wettbewerben in der Musik mag man geteilter Meinung sein. Auf regionaler Ebene ist ,,Jugend Musiziert" meist aber eine eher entspannte Veranstaltung und stellt oft eine gute Möglichkeit dar, für Motivation zu sorgen, indem längerfristig auf ein größeres Ziel hingearbeitet wird. Gleichzeitig können die Kinder und Jugendlichen fachliche Rückmeldung und Beratung anderer Lehrkräfte erhalten.

Im ,,Jugend musiziert" - Vorkonzert besteht weitere Gelegenheit, das fast fertige Programm noch einmal unter ,,echten Bedingungen" in der Öffentlichkeit zu testen und die eigene Vorspielfähigkeit zu trainieren. Ein letzter ,,Test" im Konzert kann noch aufschlußreiche Erfahrungen vermitteln, wichtige Rückmeldungen können eventuell noch ins Spiel einfließen. Ein sicheres und gutes Gefühl beim Spielen kann so gefestigt werden.


Konzert: auf der Bühne und Backstage
Foto: Paul-Georg Meister / pixelio